Fit für die Zukunft - Nachhaltig lernen in Frankfurt


Bildung ist die zentrale Ressource für die zukunftsfähige Entwicklung der international orientierten Stadt Frankfurt am Main. Die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung hat deshalb im Frühjahr 2008 beschlossen, sich an der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung zu beteiligen. Im Auftrag der Stadt richtete Umweltlernen in Frankfurt e.V. das Netzwerk "Nachhaltigkeit lernen in Frankfurt" mit einer breiten Beteiligung von Institutionen, Unternehmen und zivilgesellschaftlichen Akteuren ein. Das Netzwerk hilft Bildungsprogramme im Sinne von Nachhaltigkeit weiter zu entwickeln und Impulse für neue Projekte zu geben. Darüber hinaus wurden Programme zu den Jahresthemen "Wasser", "Energie" ,"Geld", "Stadt", "Ernährung" und "Mobilität" entwickelt. Im Herbst 2012 wurde Frankfurt zum dritten Mal von der UNESCO als Stadt der Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet. Mit einer Tagung "Nachhaltigkeit selbst in die Hand nehmen" im November 2015 werden die Aktivitäten des Netzwerks in Richtung des Weltaktionsprogramms BNE weiterentwickelt. Weitere Informationen: www.bne-frankfurt.de.

BNE-Projekte unter Beteiligung von Umweltlernen in Frankfurt:

Dekadenmaßnahme "Schuljahr der Nachhaltigkeit"
Dekadenprojekt "Bildungsraum GrünGürtel"
Dekadenprojekt "Bike im Trend"
Dekadenprojekt "Energie schlau nutzen!"
Lernwerkstatt zum Jahresthema Geld: "Was ist (m)ein T-Shirt wert?"
Bildungswettbewerb "Stadt der Zukunft"
Blaue Tafel und VeggiDay
Bildungswettbewerb "Brücken in die Zukunft"