Lernwerkstatt "Was ist (mein) T-Shirt wert?"



Das Team BNE-Frankfurt hat zusammen mit Umweltlernen in Frankfurt e.V. die Lernwerkstatt "Was ist (m)ein-T-Shirt wert?" entwickelt. Die Lernwerkstatt ist ein Beitrag zum Jahresthema "Geld" der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Anhand der Lernwerkstatt erarbeiten sich Schülerinnen und Schüler, worin der materielle und ideelle Wert eines T-Shirts liegt. Weitere Aspekte sind der Ressourcenverbrauch, Produktionsschritte, Lebenslauf eines T-Shirts und Kinderarbeit. Die Lernwerkstatt motiviert komplexe Zusammenhänge der globalisierten Welt zu verstehen und selbst nachhaltig zu handeln. Die Lernwerkstatt wurde für die "Top 10" im Wettbewerb "Ideen Initiativen Zukunft" von DM und der Deutschen UNESCO-Kommission nominiert.

Ziel


Entscheidend für ein nachhaltiges Wirtschaften sind neben den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen aufgeklärte und kompetente Bürger. Das bedeutet für die Bildungsarbeit, Kinder und Jugendliche kritisch mit den verschiedenen Aspekten des Konsums zu konfrontieren. Die Frage "Was ist mir wie viel wert?" führt zu einer Auseinandersetzung mit den Alltagsprodukten, die in der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler eine immer größere Bedeutung bekommen.

Methode


Lernwerkstätten sind innovative Methoden einer kompetenzorientierten Bildungsarbeit. An Lernstationen arbeiten die Schüler handlungsorientiert und selbsttätig. Die Lernwerkstatt ist eine wichtige Ergänzung des Unterrichts in Geografie, PoWi und Biologie.






Stationen


  • 100% Cotton


    Die Schülerinnen und Schüler erfahren an dieser Station, wie viel Wasser bei der Produktion eines T-Shirts gebraucht wird, welche die fünf größten baumwollproduzierenden Länder der Welt sind und wie viel Wasser in diesen Ländern zur Verfügung steht








  • Chemie im Stoff


    In einem "Label-Dschungel" bekommen die Schüler Informationen, welche schädlichen Stoffe in einem T-Shirt stecken und unter welchen Arbeitsbedingungen das Kleidungsstück produziert wurde. Aufgabe ist es, die Labels in Bezug auf die Anforderungen an Inhaltsstoffe, die Umweltverträglichkeit und das Einhalten von Sozialstandards zu untersuchen.




  • Made in India


    Die Schülerinnen und Schüler bekommen an dieser Station einen Einblick in das Thema Kinderarbeit in der Textilbranche. Zwei Texte aus Tirupur stellen die Situation in einer der indischen Textilhochburgen dar. Aufgabe ist es, sich in der Gruppe kritisch über Kinderarbeit auseinander zu setzen. In dieser Diskussion entwickelt sich ein enger Bezug zur eigenen Lebenswelt.




  • T-Shirt Produktion


    Welche Produktionsschritte sind bis zum fertigen T-Shirt nötig? Anhand von Bildmaterial werden die Produktionsketten eines konventionell und eines ökologisch produzierten T-Shirts dargestellt. Aufgabe ist es, die Produktionsschritte in die richtige Reihenfolge zu bringen und die Unterschiede herauszuarbeiten.




  • T-Shirt Kosten


    An dieser Station wird deutlich, wie viel unterschiedliche Personengruppen an der Produktion eines T-Shirt beteiligt sind - vom Baumwollpflücker bis zum Modekonzern. Wie hoch ist der Anteil der Beteiligten an der T-Shirt-Produktion? Wie viel verdienen sie an einem T-Shirt?




  • Umweltprobleme


    Traditionelle Baumwollanbaugebiete liegen oft in Regionen mit starkem Wassermangel. Diese Problematik wird am Beispiel des Aralsees erarbeitet. Auf Grundlage der zur Verfügung gestellten Materialien haben die Schülerinnen und Schüler die Aufgabe eine kurze Zeitungsmeldung zu schreiben.

  • "in"-oder- "out"


    Zehn T-Shirts stehen zur Auswahl - verschiedene Farben, Schnitte, Marken. Die Schülerinnen und Schüler entscheiden sich für eines der T-Shirts und begründen ihre Wahl. Anschließend diskutiert die Gruppe, welche Vor- oder Nachteile die Einführung einer Einheitskleidung (z. B. T-Shirts und Sweatshirts mit Schullogo) an der eigenen Schule hätte.

  • Ab in die Tonne


    Wie sieht der "letzte Lebensabschnitt" eines Kleidungsstückes aus? Der Film „Geschäft mit den Altkleidern“ dient als Einstieg in das Thema. Die Gruppen tauschen sich darüber aus, was bei ihnen zu Hause mit alten Kleidungsstücken passiert.

  • Konsumguerilla


    Der Blog "Konsumguerilla" und weitere Webseiten informieren über ökologisch produzierte T-Shirts in ansprechenden Designs und deren Bezugsquellen.


Dokumentation

Eine Kurzdokumentation zur Lernwerkstatt steht als PDF-Dokument zur Verfügung
Projektdoku_T-Shirt.pdf


Presse, Funk und Fernsehen

Bericht FR, Bericht FNP, Bericht HR


Nominiert

Die Lernwerkstatt "Was ist (m)ein-T-Shirt wert?" wurde für die "Top 10" im Wettbewerb „Ideen - Initiativen - Zukunft“ von DM und der Deutschen UNESCO-Kommission nominiert.
www.ideen-initiative-zukunft.de/